Lösung für Angstpatienten

Manche Menschen reagieren beim Gedanken an eine Zahnbehandlung mit Abwehr, schlimmstenfalls mit Panik oder Zahnarztangst. Vorsorgetermine werden deshalb so lange hinausgezögert, bis es nicht mehr geht. Eine Therapie ist dann unumgänglich, wenn die Entzündung – ob Karies oder Parodontitis – die Gesundheit des Angstpatienten akut gefährdet. Hypnose kann eine Lösung sein, um Zahnarztphobie zu überwinden. Eine zahnärztliche Versorgung unter Hypnose führt zu einem als angenehm empfundenen, schmerzarmen Behandlungsablauf. Gerade bei zeitaufwendigen Sanierungen gilt Hypnose heutzutage als erfolgversprechend.

Wie funktioniert zahnärztliche Hypnose?

Die moderne klinische Hypnose ist eine wissenschaftlich entwickelte Methode. Patienten werden in einen sogenannten Trance-Zustand versetzt. Das heißt: Ihre Aufmerksamkeit wird verstärkt auf ihr inneres Empfinden verlagert. Sie befinden sich in einem Stadium zwischen Schlaf und Wachsein. Trotzdem bleiben die Patienten bei Bewusstsein und sind jederzeit ansprechbar. Eine zahnärztliche Versorgung unter Hypnose ist insbesondere in der Kinderzahnheilkunde eine gute Möglichkeit, um jungen Patienten von Anfang an Vorbehalte zu nehmen. Auch bei chirurgischen Eingriffen wie einer Wurzelspitzenresektion oder einer Implantatsetzung wirkt Hypnose unterstützend und baut nachweislich Ängste ab.

Hypnose beim Zahnarzt! Unsere Praxis in Bensheim informiert Sie transparent über Ablauf, Dauer und Behandlungskosten.

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.