Zahntechnisches Eigenlabor

Sämtliche zahntechnischen Arbeiten werden bei uns im Haus in unserem zahntechnischen Eigenlabor gefertigt. Dank direkter Kommunikation und Rücksprache zwischen Zahnarzt und Zahntechniker wird nicht nur eine hohe Präzision und Qualität gesichert. Es ermöglich auch ein optimales Zeitmanagement von Beginn bis zur Fertigstellung einer zahnmedizinischen Versorgung. Arbeitsschritte laufen Hand in Hand zwischen Zahnarzt und Zahntechniker. Das Ergebnis ist die bestmögliche Versorgung zur Zufriedenheit unserer Patienten.

Cerec

Das Cerec-System (Fa. Sirona, Bensheim) ist ein System zur computergestützten Herstellung von laborgefertigten Zahnrekonstruktionen (z.B. Inlay, Teilkrone, Krone, Brücke). In Unserer Praxis ist das Cerec-System als Laborsystem in unserem zahntechnischen Eigenlabor etabliert.

 

Welche Vorteile bietet Cerec?

Mit dem Cerec-System können Inlays (Einlagefüllungen), Teilkronen, Kronen und Brücken hergestellt werden. Der Werkstoff ist in der Regel spezielle, industriell gefertigte Keramik. Dies gewährleistet eine konstante Materialqualität und verlässliche Materialeigenschaften. Auch ist die Farbwahl individuell möglich. Müssen lediglich 1-2 Zähne behandelt werden so ermöglich Cerec die komplette Behandlung innerhalb eines Tages zu realisieren. Dies reduziert Behandlungszeit und Kosten.

 

Wie funktioniert eine Zahnbehandlung mit Cerec?

Nach Präparation des Zahnes für z.B. eine Teilkrone erfolgt eine Abformung. Daraus wird im Labor eine Modell hergestellt, welches mittels 3D-Scanner dreidimensional digitalisiert. Die zu fertigende Teilkrone wird vom Zahntechniker am Computer designed.

Das digitale Werkstück wird nun unmittelbar von einer computergesteuerten Maschine hergestellt (Fräsverfahren). Nach kurzer Ausarbeitungszeit, optischer Individualisierung und Politur ist die Teilkrone fertig zum einsetzen. Die Teilkrone wird nun mit Adhäsivtechnik mit dem präparierten Zahn verklebt.